#gsdn
Gründerstipendium Demo Night 3

Wie bekomme ich eigentlich das Gründerstipendium NRW? Wie sieht ein guter Pitch aus und worauf achtet die Jury bei der Bewerbung? Und steckt eigentlich viel Papierkram hinter dem Gründerstipendium NRW?

Diese und weitere Fragen wurden im Rahmen der dritten, digitalen Gründerstipendium Demo Night in Düsseldorf beantwortet, die ihr euch hier nachträglich ansehen könnt.

Hier erhaltet ihr unter anderem Einblicke in die Vorbereitung von guten Pitches, die durch praktische Beispiele von zwei Düsseldorfer Start-ups ergänzt werden. Zudem werden Fragen rund ums Coaching beantwortet und auch der Projektträger Jülich selbst gibt Einblicke in den Abrufprozess des Gründerstipendium NRW. Aber am wichtigsten: Alle Netzwerkpartner in Düsseldorf, wie die IHK Düsseldorf, die Handwerkskammer Düsseldorf, der digihub Düsseldorf, der Startplatz und das STARTERCENTER NRW beim Kreis Mettmann stellen sich hier vor - und vielleicht werdet ihr bei einem von ihnen demnächst selbst eurer Start-up in Düsseldorf pitchen!

 

Hier seht ihr auf einen Blick die einzelnen Programmpunkten der Demo Night:

00:02:47 | Willkommen

00:04:47 | Videobotschaft von Stefan Keller, Oberbürgermeister Stadt Düsseldorf

00:07:07 | 01 Stipendium: Interview mit Hanna Müller-Zick, Stellvertretende Referatsleiterin Wirtschaftsministerium des Landes Nordrhein-Westfalen; u
00:13:23 | 01: Stipendium - Key Facts

00:17:40 | 02: Vorbereitung auf den Pitch

00:34:39 | 03: Pitch
00:35:05 | Pitch: Cerille Klima mit dem Start-up kloop und Q&A
00:48:53 | Pitch: Fawad Jacobi & Antonio Hover mit dem Start-up DieGuteTüte und Q&A

01:02:32 | 04: Abruf des Stipendiums: Interview mit Eike Langer, Projektträger Jülich
01:13:20 | 05: Die Netzwerkpartner in Düsseldorf & Kreis Mettmann im Überblick

01:19:51 | 05: Coaching & das Düsseldorfer Netzwerk
01:30:33 | Ende